Erstes Mal Anal (Schweizerdeutsch)

Eigentlich ischäs än Fritigabig wiä jedä andärä. Ich, dä Oski, gahnä mit minä Kollegä i d’Dorfbeiz eis go trinkä. Eis, zwei Bier, aber meh wöt ich a däm Abig gar nöd trinkä. Äs isch au gar nöd nötig. Mir händs lustig, spielät Chartä und tüänd chli blöd schnurrä. Halt das, was mä so macht amä Fritigabig.

Und wiäs äbä dänn immer isch, irgendwänn chunt dä ersti blödi Spruch: „Oski, gahsch dänn nah is Puff ufäm Heiwäg?“

Alli mini Kollegä wüssäd, dass uf mim Wäg zwüschäd mim Dihei und äm Dorf äs Puff staht. Und drum gits für sie nüt lustigers, als mich nachärä Ziit ufzziäh. Ich lachä dänn amäl mit und weiss aber, dass ich nüt i därä Art vorha. Ich muäs aber sägä, dass ich zwar naniä gsi bin, aber jedäs Mal, wänn ich dra värbiilauf, gspür ich än gwüssä Reiz.

Freunde feiern und trinken Bier

 

Dä Heiwäg

Äs bitzli atrunkä lauf ich i dä Nacht hei. Und wiä immer gsehn ich scho vo wiitäm äs unschiinbars Huus mitärä lüüchtändä Chetti a dä Tür. Langsam chum ich nöchär und gsehnä, wiä ä Frau grad dussä eis am rauchä isch.

Fründlich wiä ich bin, säg ich Hallo und lächlä sie ah.

„Hallo min Hübschä“, seit sie. Sie chunt än Schritt uf mich zuä. “Ich bin, d’Adriana. Wiä wärs dänn mit üs?“

„Oh, nei dankä.“ Ich wird chli nervös, wo ich sie aluäg und bliibä aber trotzdäm stah. Sie isch dunkelhütig, hät schwarzäs, buschigs Haar, äs strahländs Lächlä und ä unglaublichi sexy Stimm.

Ich märkä, wiä ich schnäller afang schnufä.

„Ach was“ seit sie und grinst. „Ich bütä dir meh als du dänksch.“

„Au in Arsch?“, platzt’s us mir usä und ich bin grad sälber ächli überrascht, wiä das cho isch.

Sie lachäd liislig. „Klar. Für dich mach ich än Spezialpriis und natürlich mit Kondom.“

Ich nickä und mir wärdet eus über dä Priis einig.

 

Zum afangä än Blowjob

Ein Frau zieht Ihre Sexy Rreizwaesche aus


Äs bitzli spöter stahn ich imänä Zimmer im erstä Stock. Äs schmöckt nach Vanille und Rosä. Äs grossäs Bett staht i dä Mitti vom Ruum. Näbädra häts au Tisch und Stüähl. Alläs schön parat gmacht.

D’Adriana gseht unglaublich heiss us. Sie treit äs schwarz-graus Chleid. Äs isch durchsichtig und ich gspürä, wiä mich das amacht.

Ohni öppis z’sägä gaht sie vor mir uf d’Chnüü und ziäht mir d’Hosä und d’Underhosä abä. Dänn nimmt sie äs Kondom fürä und rollts langsam und gnüsslich über min hartä Schwanz. Sie luägt ufä und ich gsehnä, wiä sie jetzt scho Spass hät. 

Dänn nimmt sie ihn is Muul. Sie fangt ah min Schwanz zschläckä.

OOOHHH

So geil!

Mit ihrnä vollä Lippä fahrt sie ufä und abä. Immer ächli schnäller. Und mit ihrärä Hand fahrt sie immer schön mit und massiärt min hartä Schwanz. Zwüschäddurä luägt sie zu mir ufä und ich gsehnä ihri Liidäschaft und ihri Lust.

D’Adriana macht immer witer und ich merkä, wiä ich scho bald wird absprützä. Au sie märkts und hört dänn plötzlich uf.

 

Mis erstä Mal

Sie staht uf und ziäht langsam ihräs Chleid us. Dänn ihrä Tanga. Sie nimmt äs chliisäs Fläschli mit Gleitgel und fangt ah, ihräs Arschloch zmassiärä. Nur scho dä Ablick macht mich ganz värruckt. Min Schwanz isch bereit zum loslegä. Er isch bereit zum d’Adriana zfiggä. Tüüf i ihrän Arsch!

D’Adriana leit s’Fläschli wäg, lauft zum Bett und gaht uf ali viärä. Sie luägt zu mir hindärä und grinsät.

„Uf was wartisch?“

Ich zittärä scho fast vor Lust. Bim Ablick vo dä Adriana wird mir heiss.

Sie packt ihri Arschbaggä und ziähts ächli usänand. Ich gsehnä ihräs Arschloch, vormassiärt und igschmiärt mit Gel.

Ich stahn hindär sie anä und füärä d’Spitzä vo mim Schwanz a ihräs Loch. Sie zuckt ganz liächt.

„Eifach vorsichtig... “, seit sie lieslig.

Am liäbstä würd ich eifach druf los. Aber ich haltä mich dra und tuä zerscht nur mini Eichlä inä.

OOOHHHH 

D’Adriana stöhnt. Krass. Sie stoosst ihrä Arsch gägä mich und ganz langsam verschwindät min Schwanz i ihrä. Äs isch so äng! Äs isch so geil! Langsam bewegt sich d’Adriana wieder fürä und nacher wieder zu mir. Wieder fürä und wieder zu mir. Und bi jedäm Mal, wo sie zrugg chunt, umschlüüsst ihrä ängi Arsch min hartä Schwanz. Er massiärt ihn, langsam, warm und äng.

Ihri Bewegigä wärdet schnäller. Fürä und hindärä. Fürä und hindärä.

Ich packä ihrä Arsch und fang ah, ihrä Rhythmus z’überneh. Sie chunt hindärä und ich druckä min hartä Schwanz tüüf i sie.

OOOOOOHHHHH

„Mach das nomäl! Nimm mich hart!“

Mini Händ chralät sich i ihrän geilä Arsch und ich stoossä min Schwanz i ihrän Arsch! D’Adriana gheit chli fürä und druckt bim hindärä gah wieder ihrän Arsch a mich!

OOOOOOOHHHHHHH

Sie stöhnt luut und ich märk, wiäs passiärt. Ich zuckä und än unglaublichä Orgsasmus gaht dur min Körper! Ich prässä min Körper fest gägä ihrän und alläs drüllt sich.

Was für äs Abentüür!

 

ENDE

 


Quellen: 

Geschrieben von Amaveda im Auftrag von aLot5.ch

 


Deine Meinung interessiert uns

Schreibe einen Kommentar, wenn dir diese Geschichte gefallen hat. Du möchtest mehr brandheisse, interessante und aktuelle Themen auf unserem Erotikportal lesen? Dann melde dich jetzt mit dem Kontaktformular und abonniere unseren Newsletter.

Kommentar schreiben

Registriere Dich, um ein Kommentar schreiben zu können

Hier registrieren Hier anmelden

Möchtest Du regelmässig über Neuigkeiten auf alot5.ch informiert werden?

Trage Dich hier für unseren Newsletter ein!

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Bitte bestätigen Sie hierzur die Datenschutzerklärung

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.